Startseite Strassenfotos.de

Köln

<< Bischofstr. Bischofsweg Bismarckallee >>
Stadtteil:Raderberg
Beschreibung:Der ehemals vor der mittelalterlichen Stadtmauer verlaufende Bischofsweg ist eine der vielen historischen Kölner Straßen, deren Bedeutung oder Namensursprung durch Urkunden, Zeichnungen oder frühes Kartenmaterial belegt werden kann.
Der Bischofsweg umzog im Mittelalter die ganze Stadt als Mark- oder Grenzscheide zwischen dem reichsstädtischen und kurkölnischen, also bischöflichen Gebiet. Ehemals, im 15. Jahrhundert, nannte man den Weg „des bischoffs straisse“ oder auch „des buschoffs wech“. Er führte zur Landseite hin von den Haupttoren der befestigten Stadt Köln von der nördlichen Eigelsteintorburg, der „Antiqua Porta Eigelis“ bis zur südlichen Severinstorburg, der „Porta Sancti Severini“.
Noch in napoleonischer und preußischer Zeit war der Bischofsweg Grenze zwischen der Stadt Köln und den anschließenden Cantonen oder Landkreisen.
Links:Eintrag bei Strassenwiki
Verlauf:Bischofsweg heißt heute noch die Verbindung zwischen der Straße Leichweg in Köln-Raderberg und der Vorgebirgsstraße in Köln-Zollstock.
GoogleMaps:Stadtplan-Eintrag
Postleitzahl:50969

"
Größere Kartenansicht


Bitte senden Sie uns ein Foto zu. Bitte senden Sie uns ein Foto zu.
Thema: Bischof

Straßen     Köln-Straßen     Anmerkungen     Impressum    


Städte
Bonn
Berlin
Bremen
Breslau
Köln
Leverkusen
München
Ratibor

Themen
Eichendorff
Ratibor