Startseite Strassenfotos.de

Köln

<< Ketzerberg Keupstr. Kiefernweg >>
Namensgeber:Der heutige Straßenname ist der Familie Keup gewidmet, die das Kapital für das 1857 hier gegründete Dreikönigen-Hospital stiftete. Das Krankenhaus war bis 1975 in Betrieb.
Stadtteil:Mülheim
Links:Eintrag bei Strassenwiki
Historie:ursprünglicher Name: Wolfstraße
Verlauf:Die Keupstraße beginnt am Zusammentreffen der Dünnwalder Straße mit der Mülheimer Freiheit und verläuft in einem Bogen zur Bergisch Gladbacher Straße in unmittelbarer Nähe zum Wiener Platz. Die Straße hat eine Länge von etwa 800 Meter und wird zumeist von viergeschossigen Wohn- und Geschäftshäusern aus der Gründerzeit, dem frühen 20. Jahrhundert und Zweckarchitektur der Nachkriegszeit gesäumt. Ein Teilstück der überwiegend türkisch geprägten Straße liegt direkt an der Werksmauer des angrenzenden Industriegeländes. Die Erdgeschosse der Häuser werden von den mehrheitlich türkischstämmigen Kaufleuten, viele hiervon Kurden, als Ladenlokale genutzt. Hier wechseln sich die Geschäfte der unterschiedlichsten Branchen ab. In den Obergeschossen leben überwiegend Migrantenfamilien türkischer Herkunft. Einige Gebäude verfügen über eine Durchfahrt und stellen die Verbindung zu den Hinterhöfen her. Dort befinden sich Hinterhäuser mit Wohnungen, weitere Gewerbebetriebe sowie zwei Moscheevereine. Die Geschäftsfassaden sind teilweise im ursprünglichen Zustand erhalten geblieben, einige wurden modern gestaltet, andere wiederum dem orientalischen Baustil angepasst und mit Ornamenten verziert. Der Kern des Hauptgeschäftsbereichs darf nur in einer Fahrtrichtung befahren werden. Durch spezielle Aufpflasterungen wird die Geschwindigkeit des fließenden Verkehrs in der tagsüber und bis in die späten Abendstunden belebten Einkaufsstraße beschränkt. Entlang der Fahrbahn befinden auf beiden Seiten Parkbuchten. Diese reichen jedoch nicht für alle Anwohner und Geschäftskunden aus, sodass häufig in zweiter Reihe geparkt wird und der Straßenverkehr zeitweise zum Erliegen kommt.
Eine sechsspurig ausgebaute Hauptverkehrsader durchschneidet die Keupstraße und grenzt den näher zum Rhein gelegenen Fortlauf vom geschäftigen Teil der Straße ab. Direkt daneben befindet sich die gleichnamige Haltestelle der Kölner Stadtbahn. Dieser kürzere Abschnitt dient vornehmlich als Wohngebiet. Hier wurde auch ein Kinderspielplatz angelegt. Die ersten Meter des Straßenzuges sind als Platzfläche gestaltet und verkehrsberuhigt. Hier wurde vor einigen Jahren ein Seniorenheim errichtet. An der Stelle befand sich früher das Dreikönigen-Hospital. Einige Sitzbänke und der gegenüber in jüngster Zeit erbaute Dreikönigenbrunnen sollen bei schönem Wetter zum Verweilen einladen. Der Ort ist jedoch oftmals stark verschmutzt und viele Anwohner betrachten den Platz als verwahrlost.
GoogleMaps:Stadtplan-Eintrag
Postleitzahl:51063

"
Größere Kartenansicht


Keupstr. Keupstr.
Drei-Königen-Brunnen Keupstr. Drei-Königen-Brunnen Keupstr.
Drei-Königen-Brunnen Keupstr. Drei-Königen-Brunnen Keupstr.
Drei-Königen-Brunnen Keupstr. Drei-Königen-Brunnen Keupstr.
Nobert-Burger-Seniorenheim Keupstr. (ASB) Nobert-Burger-Seniorenheim Keupstr. (ASB)
Straßenschild Keupstr. Straßenschild Keupstr.
Thema: Keup

Straßen     Köln-Straßen     Anmerkungen     Impressum    


Städte
Bonn
Berlin
Bremen
Breslau
Köln
Leverkusen
München
Ratibor

Themen
Eichendorff
Ratibor