Startseite Strassenfotos.de

Bornheim

<< Kalkofen Kalkstr. Kalkstraße >>
Stadtteil:Bornheim
Beschreibung:Stationenweg Anlaß für den Bau der 14 hochragenden kapellenartigen Kreuzwegstationen von Bornheim nach Brenig war die 1859 erfolgte Pfarrerhebung Bornheims, das bis dahin Kirchlich von Brenig abhängig war. Der im Rheinland einzigartige Stationenweg ist etwa 1200 Meter lang. Die reliefartigen Passionsbilder lehnen sich an den Kreuzweg des österreichischen Nazareners Ritter Joseph von Führich (1800 - 1876)an. 1863 wurden die 14 durchnummerierten Stationen, die der Bonner Kreisbaumeister Paul Thomann entworfen hatte, anlässlich einer Mission eingeweiht. Der 14. Station an der Breniger Pfarrkirche Sankt Evergislus folgt auf der Südseite des 1896 fertiggestellten neugotischen Gotteshauses ein eindrucksvolles "Heiliges Grab", das sich in einer am 12. Februar 1911 geweihten offenen Andachtskapelle befindet. Die an traditionellen Vorbildern orientierte polychrome Figurengruppe weist Gesichtszüge damls lebender Bürgerinnen und Bürger Brenigs auf. Nicht weit davon erhebt sich auf dem Hangfriedhof seit 1998 in formaler Übereinstimmung mit den 14 Kreuzwegstationen ein erhebender Auferstehungsbildstock, in dessen Nische eine nach süddeutschem Vorbild geschaffene barocke Statue des österlichen Gottessohnes mit segenspendendem Gestus steht.
Denkmal 121 in der Denkmalliste der Stadt Bornheim
Links in anderen Städten:Weitere Straßen zum Thema Kalk.
GoogleMaps:Stadtplan-Eintrag
Postleitzahl:53332

"
Größere Kartenansicht


Kalkstr. Kalkstr.
Kalkstr. Kalkstr.
Kalkstr. Kalkstr.
Kalkstr. (Beschreibung Stationenweg) Kalkstr. (Beschreibung Stationenweg)
Straßenschild Kalkstr. Straßenschild Kalkstr.
Thema: Kalk

Straßen     Bornheim-Straßen     Anmerkungen     Impressum    


Städte
Bonn
Berlin
Bremen
Breslau
Köln
Leverkusen
München
Ratibor

Themen
Eichendorff
Ratibor